Jeden Tag ein Antrag: PA310 Abschaffung der Altersgrenze zur Beziehung von BAföG

Link: http://wiki.piratenpartei.de/Antrag:Bundesparteitag_2012.2/Antragsportal/PA310

Antragstext:
Der Bundesparteitag 2012.2 in Bochum möge beschließen, folgenden Antrag in das Wahlprogramm 2013 aufzunehmen:
Abschaffung der Altersgrenze zur Beziehung von BAföG
Die Piratenpartei steht für einen freien Zugang zur Bildung. Durch §10 (3) des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) wird Menschen, die das 30. Lebensjahr vollendet haben bzw. das 35. bei einem Master-Studiengang, nur in schweren Ausnahmefällen BAföG gewährt. Diese Altersgrenze hindert viele Menschen am Studieren und ist altersdiskriminierend. Die Piratenpartei setzt sich somit für eine Streichung des §10 (3) des Bundesausbildungsförderungsgesetzes ein.

Was habe ich dazu zu sagen:
Ich wurde jetzt schon öfters gefragt, wie ich die Anträge für #jedenTagEinAntrag aussuche. Genau das will ich euch jetzt kurz erklären (wenn ihr das nicht wissen wollt, springt gleich zum nächsten Punkt). Also ich wähle fast komplett zufällig. Ich schau mir diese tolle Tabelle an https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0Av9iMvE2rInjdHZkWllISXUzVk5qVnEtRWVjWTNzX1E&pli=1#gid=0
und gehe die Anträge durch, welche noch nicht bearbeitet wurden. Wenn ich denke, dass ich in irgendeiner Weise dazu etwas sagen kann, lese ich sie mir durch – wenn ich eine grobe Idee habe, was ich schreiben kann, mache ich dies natürlich auch. Vorschläge sind ebenfalls herzlich willkommen. Aber in vielen Themenfeldern kann ich halt einfach nur mit einem gesunden Menschenverstand ran gehen, weil mir die Expertise fehlt.

Was spricht also für den obigen Antrag:
So viel: Eine Universität und ein Studium sollte nicht nur etwas für junge Menschen sein. Viele Menschen entdecken erst sehr spät ihr Interesse, oder bekommen erst sehr spät die Möglichkeit, sich einem Studium widmen zu können/wollen.
Ihnen das Recht auf ein BAfög zu gewährleisten, wird ihre Entscheidung für den Weg an die Uni erleichtern.
Und in einer Gesellschaft, in der das höchste Gut die Bildung ist, sollte es unser Ziel sein, Bildung für alle zu ermöglichen.

Was spricht dagegen:
Lang überlegt und mir fällt nichts ein, was nicht zu sehr an den Haaren herbei gezogen ist. Zumal mit der derzeitigen Studienordnung eine klar Überprüfbarkeit von Leistungen möglich ist und die Universitäten abwägen können, ob hier der eine von zehntausend Fällen eintritt, Leistungen zu erschleichen und Studienplätze für ernsthaft Studieninteressierte zu besetzen.

Also, wie solltet ihr entscheiden:
Ein klares Ja. Wenn euch Argumente einfallen, die ich leider übersehen habe: Kommentare sind gerne gesehen =)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter JedenTagEinAntrag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jeden Tag ein Antrag: PA310 Abschaffung der Altersgrenze zur Beziehung von BAföG

  1. bitnukl schreibt:

    Auch wenn ich für den Antrag bin, könnte man anführen, dass es für die Gesellschaft unwirtschaftlicher ist, wenn mehr ältere Menschen mit BAföG studieren.
    Statistisch haben sie eine geringere Wahrscheinlichkeit es zurückzuwirtschaften.
    Leistungserserschleichung ist übrigens nicht zu erwarten, BAföG ist idr. geringer als Arbeitslosengeld2.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s