Eine wichtige Entscheidung

Es gibt im Leben Entscheidungen die sind Zukunftsweisend. Oft ist einem die Tragweite dieser Schritte nicht bewusst. Keine Ausnahme bildet da meine Person.

Die meisten dieser Wegweiser passierte ich ohne großes Überlegen. Vieles sogar einfach nur aus dem Bauch heraus. Egal ob das wechseln von Gymnasium zur Realschule, die Entscheidung gegen die Kochlehre, mein Eintritt in die Piratenpartei, die spontane Reise nach Amsterdam (welche zum Ende meiner letzten Beziehung führte) oder meine Studienwahl. Entscheidungen die mein Leben stark formten und die alle miteinander zusammenhängen.

Ohne sie wäre ich nicht der Jan den ihr alle kennt.

Nun stehe ich das erste Mal vor so einer Entscheidung wo mir DAVOR bewusst ist wie bedeutend sie für mein junges Leben sein kann bzw. wird! UND ich weiß immer noch nicht wie meine Wahl aussehen wird.

Deswegen sprach ich mit vielen Menschen innerhalb der Piratenpartei Meinung schon immer sehr geachtet habe. Obwohl die meisten Einschätzungen einen ähnlichen Tenor hatten, gibt es immer noch diese Ungewissheit.

Ungewissheit ob ich wirklich für die bayrische Landesliste für den deutschen Bundestag kandidieren soll.

Ich bin mir sicher das ich das kann und das ich eine Bereicherung für die Liste und für die zukünftige Piraten-Fraktion im Bundestag wäre. Aber die Selbsteinschätzung ist ja meistens doch stark verzerrt.

Kommen wir als zum Punkt: Ich will nun eure Meinung wissen.

Und mir euch meine ich auch EUCH. Egal ob Pirat oder nicht. Egal ob ihr mein Leben schon lange begleitet oder mich erst seit kurzen kennt. Total wurscht ob ihr euch als Freunde von mir sieht oder persönlich nicht so mit mir klar kommt. Kritiker oder Befürworter – ist mir Latte. Hauptsache es ist eure ehrliche Meinung (auch gerne anonym)

Was sagt ihr: Bin ich geeignet oder nicht? Was spricht für meine Kandidatur und was dagegen? Wollt ihr das ich diesen Job mache?

Ich will diese Entscheidung auf Füßen einer ehrlichen und richtigen Selbst- aber auch Fremdreflexion treffen. Den wenn ich das nicht mache, dann verschwende ich wertvolle Zeit bei der Aufstellungsversammlung UND das will ich euch nicht antun.

Ich werde am 6.6 für zwei Wochen mit meinem Großvater und Vater nach Norwegen in den Urlaub fahren. Dort werde ich nochmal alles durch den Kopf gehen und besonders auch eure Punkte mit einfließen lassen.

Und ob ich dann die Richtige Entscheidung treffe… Ja das kann ich dann wahrscheinlich erst in 50 Jahren beurteilen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politisch und stolz drauf! abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Eine wichtige Entscheidung

  1. B.L schreibt:

    Ich trau es dir nicht zu.
    Noch nicht. Was aber auch vollkommen egal ist. Das einzige, was zählt ist dieser Punkt:

    „Ich bin mir sicher das ich das kann und das ich eine Bereicherung für die Liste und für die zukünftige Piraten-Fraktion im Bundestag wäre.“

    Also Mach es! Du würdest es sicher bereuen so eine Chance verpasst zu haben!
    Und mit der Zeit wird die Selbsteinschätzung dann vlt auch zur Fremdeinschätzung 😉

  2. PuckPuck.152 schreibt:

    Mach!

    Falls ich Dir helfen kann, bin ich dabei.

  3. @chaosrind schreibt:

    Tu es! Die meisten bei uns sind Anfänger. Tu es NUR, wenn es für DICH ok ist. Du kennst die Kultur in dieser Partei und weisst, was diesbezüglich auf Dich zukommt. Und wenn Du dann mal in Berlin hockst und Unterstützung brauchst, sag bescheid.

  4. Zella schreibt:

    Lass es.
    Wenn Du Dir jetzt schon unsicher bist, werden Dich Berlin und die ganzen politischen Spiele, die dort immer wieder stattfinden, kaputt machen.
    Schau doch an, wieviele andere Piraten nach kurzer Zeit in so wichtigen Positionen das Handtuch geworfen haben oder weggemobbt wurden und das war noch nicht mal auf Bundesebene.

  5. Matthias Jobst schreibt:

    das problem ist 2017 würde ich sagen. man kann ja nicht davon ausgehen, dass die anzahl der mandate konstant bleibt oder gar steigt, ergo könnte es sein, dass du dein mandat verlierst und dann stehst du mit viel pech ohne abschluss da und darfst dann nochmal komplett von vorne anfangen. wär zumindest das ko-kriterium für mich. auch wenns spießig ist. und feige. aber es gibt auch ausreichend beispiele von ehemaligen mdl/mdbs, die nachdem sie aus dem parlament geflogen sind, erst mal ne ganze zeit lang arbeitslos waren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s