Die Verlierer

Am Samstag telefonierte ich mit einem Freund.
Es war mal wieder eins unserer Nonsens Gespräche wo dann ab und zu doch ein Zitierfähiger Spruch das Licht des Lebens erblickt. Welcher einen dann ein bisschen länger verflogt.

Was mich diesmal zum Nachdenken brachte war eine Bemerkung am Ende.
„Jan es gibt zwei verschiedene Arten von Menschen. Die Menschen und wir, die Looser, wir haben besondere Fähigkeiten aber im Augen der anderen haben wir es nicht drauf.“

Er meinte natürlich das wir jetzt nicht die absoluten 0815 Interessen oder Leben haben als andere und das uns nicht jeder versteht aber die zentrale Frage stellte sich für mich trotzdem:
Bin ich ein Looser? Also auf Deutsch, ein Verlierer?

Ein paar Minuten vielleicht hätte ich es beinahe bejaht aber dann wurde es mir bewusst: So ein Schwachsinn!

Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen. In einem Land das also geographisch und mein Leben lang politisch nahezu perfekt liegt.
Ein reiches Land, und dabei noch an einem der reichsten Bundesländer, wo es mir an nichts mangelte.
Meine Eltern, geprägt durch den grünen Neobiedermeier, schufen für mich und meine Schwestern ein Nest das uns materielle und soziale Unterstützung lieferte und mich trotz vieler Schwierigkeiten zu einem Abitur und an die Uni brachte. Ich bin intelligent, nicht unbedingt unansehnlich und Gesund bin ich im Großen und Ganzen auch.

Ich gehöre also zu den Gewinnern dieser Erde.

Sollte ich stolz sein?
Nein, den für all das kann ich nichts. Es hätte auch alles anderes sein können.

Darf ich glücklich sein?
Natürlich. Aber ich sollte nicht glücklich sein weil es mir besser geht als andere, sondern das mir in meinen Leben fast alles offensteht und ich nichts groß zu befürchten habe.

Aber was bedeutet das wenn man zu den Gewinnern gehört?
Das man diese Chance nutzen muss!

Geschätzte 98% der Menschen haben nicht die Möglichkeiten wie man selbst.
Zu den Gewinnern zu gehören bedeutet auch Verantwortung.
Verantwortung gegenüber denen die nicht so privilegiert wie man selbst sind.
Helfen, verbessern und beteiligen sind die Schlagwörter.

Den vergesst nicht! Nichts ist von Dauer.
Schon gar nicht das Gewinnen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben oder wie man sonst dieses komisches Konstrukt nennen kann abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Verlierer

  1. Andreas Kölbl schreibt:

    Hier noch etwas zusätzlich (ich weiß nicht mehr, von wem das stammt):
    Jeder ist ein Genie. Doch wenn man einem Fisch sagt, er soll einen Felsen hochklettern, so denkt er sein Leben lang, er wäre ein Verlierer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s