Ein kleiner rant gegen mich

Guten Abend. Besser gesagt guten Morgen. Um ein Uhr sechsundvierzig ist es aber im Grunde noch mitten in der Nacht. Ach ich weiß ja selbst nicht genau welche Zeit für mich gerade gilt. Mein Biorhythmus ist seit Tagen nicht so wie er sein sollte nur weiß ich nicht einmal wie er überhaupt sein soll.

Warum ich gerade euch mit meinen Gehirn durchfall nerve hat mehrere Gründe. Der erste ist das meine Internetverbindung gerade so langsam ist das ich die Folge Californication, die gerade puffert, selbst drehen könnte. Nicht das ich jetzt das aller größte Schauspiel Talent wäre aber sich besaufen, Bücher schreiben und jede Frau abschleppen bekomme ich auch noch hin.

Ok da wären wir beim zweiten Grund. Das bekomme ich nämlich nicht hin. Ich bin mal wieder in einer meiner zyklischen wiederkehrenden depri Phasen. Keine besonders schlimme. Nur wieder dieselben Fragen. Was mache ich? Will ich das machen? Wie schaut meine verdammte Zukunft aus. Ist dieser Weg wirklich der Weg den ich gehen will?

Aber bevor ich in irgendeinen Emo-Bullshit abdrifte zurück zum Thema. Ok sry gibt es ja nicht wirklich.

Ihr könnt meinen Blog nachlesen. Alle paar Monate kommt etwas von Sehnsucht, Fernweh, Zukunftsängste etc. und all das ist im Moment auch in mir.

UND das kotzt mich verdammt nochmal an! Warum jammere ich seit wahrscheinlich fast einen Jahr nur rum? Ich weiß das Leben hat mehr zu bieten und trotzdem bekomme ich es nicht hin danach zu greifen?

Die Frage Warum stellt sich nicht wirklich. Denn ich weiß es ja. Nicht nur das ich ein riesen Schisser bin und dauernd nur davon rede was sein könnte NEIN ich mach auch alles was ich anfange nicht gescheit.

Das sich selbst einzugestehen ist ein bisschen hart und das in die Welt hinaus zu schreien sicher auch keine kluge Idee aber irgendwie muss das sein.

Ich bin sicher nicht der einzige der von so viel Träumt und seinen Arsch nicht hoch bekommt ABER nicht jeder hat die Chancen die ich habe.

Ich will nicht in 20 Jahren rumhocken und flennen das mein Leben scheiße war und ich alles verbockt habe. Ich kann mir jetzt viel versprechen und kluge Sprüche von mir lassen aber ich lass das mal sein.

Nur eins muss mir klar ein: Solche Phasen müssen ein Ende haben. Ich bin selbst die Ursache meiner Unzufriedenheit.

Das Leben ist fucking great und ich muss … NEIN ich mach das Beste draus.

Und wenn ich irgendwann wieder auf hohen Niveau rum(*mjam* Rum..) jammer dann haut mir auf den Hinterkopf. Kann ja nicht sein das nur ich sehe wie jämmerlich das ist.

 

Gute Nacht und Guten Morgen

Euer Jan

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben oder wie man sonst dieses komisches Konstrukt nennen kann abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s