Monatsarchiv: November 2011

Ein Blick ins Fotoalbum

„Jan schau mal“ waren die Worte meiner Mutter die dazu führten das wir dann einige Zeit auf dem Sofa hocken blieben und in großen älteren Fotoalben blätterten. Ein Blick in die Vergangenheit. In eine Zeit vor mir. Auch wenn ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zwielicht

Die Sonne ist schon lange untergegangen, nur noch Straßenlampen erhellen den Weg. Das Licht erreicht mich kaum, aber auch die Dunkelheit streichelt mich nur. Ganz Farblos unentdeckt beobachte ich die Menschen, die an mir vorüber gehen. Fühlen sie meine Anwesenheit? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Verbunden

Sein Körper, so schlank wie der einer Schlange und beschützt durch lange Dornen, scheint in mehrere Glieder aufgeteilt zu sein. Aber wie seine frei schwebenden Klauen sind sie untrennbar mit ihm verbunden. Der Kopf ist nicht zu übersehen. Das mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Freundschaft

Ein schönes Gespräch von heute Abend lässt mich nicht in Ruhe. Es ging um so viele Dinge. Wie kurz das Leben ist, das man alles genießen soll usw. Die Themen die immer kommen, wenn man diese Gespräche führt die einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Premiere: Ein Tag wie jeder andere?

Herzlich Willkommen zu gleich mehreren Premieren. Bis jetzt zähle ich nämlich schon zwei. Die erste Premiere: Ich schreibe schon ab der Grundfassung dieses Textes digital und nicht auf totem Holz. Für mich ist es nämlich ganz schwer Strukturen schon im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Gedanken eines Heiden in einer pseudo Christlichen Welt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar