Die Atomenergie

Ich bin verwirrt.
Früher schrieb man hier als Umweltaktivist: „Seit Tschernobyl ist jedem bekannt, dass…“ Aber das ist ja schon mehr als oldschool. Schon ein richtiger Klassiker. Seit neustem sagt man nämlich: „Die Katastrophe in Fukushima hat uns gezeigt..“

Ja, was hat sie uns eigentlich gezeigt?
Dass alles, was der Mensch baut, wieder zerstört werden kann?

Ich glaube, das wusste jeder, auch vor dem japanischen Erdbeben, dass nichts unendlich bestehen kann und wird.
Ich schrieb in meiner ersten wissenschaftlichen Arbeit, dass die Bevölkerung nirgends so gespalten ist wie bei der Atomfrage. Aber auch das ist veraltet.

Der Jaguarfahrer hat seinen „Atomkraft- Nein Danke!“-Aufkleber am Hinterteil seines Autos und da würden ihn auch viele Hartz4-Empfänger hin kleben, hätten sie ein Auto.

Bei Anti-Atom-Demos ketten sich Zwölfjährige mit ihren Großeltern an die Gleise und die Eltern bringen die Verpflegung.

Der Protest geht also durch alle Bevölkerungsschichten. Klar, dass da auch die Regierungsparteien anfangen umzudenken.
Viele Unions- und FDP-Politiker denken sich: „Verdammt, hätten wir doch auf das Geld der Atomlobby verzichtet, dann hätten wir nun mehr Prozente in den Umfragen.“

Deswegen schmissen sie kurzerhand all ihre Positionen um und waren plötzlich die Grünen 2.0.
Horst Seehofer, der letzte bayrische König, gibt sich wieder voll dem Populismus und schlägt einen Weg ein, den viele seiner Parteikameraden alles andere als CSU-konform sehen.
Er tut nämlich so, als wäre die bayrische Einheitspartei die Erfinderin des Umweltschutzes und der alternativen Energien.
Also die Alpha-Version der Grünen.

Unsere Regierung hat aber nicht begriffen, dass sich die Bevölkerung nicht länger verarschen lässt.

Mit der einen Seite haben sie es sich verspielt, als sie die Beine für die Atomlobby breit gemacht hatten und viele andere Anhänger haben sie verloren, als die Schwarz Gelbe Koalition sich aus Angst vor den Grünen selbst verraten hatten.

Stopp. Einige ihrer Parteifunktionäre oder der traurige Rest ihrer Anhängerschaft sagen jetzt sicherlich:
„Jeder kann sich ändern, wenn man die Fehler einsieht.“

Dem will ich nicht widersprechen. Aber glauben sie, irgendeiner von denen ist nun ein Atomgegner aus Überzeugung? Denken sie wirklich, das hat die Koalition für das Volk und die Sicherheit gemacht? Wird Schwarz-Gelb dazu beitragen, dass die Welt sich von der Kernspaltung abwendet?

Liebe CSU-Anhänger, die FDP-Anhänger lass‘ ich hier raus, weil es die eh nicht mehr gibt, lassen Sie sich nicht verarschen. Bürger, lasst Euch nicht über’s Ohr hauen. Das machen die da oben nämlich nur für sich selbst und für ihren Machterhalt. Die haben alle Angst ihren Job zu verlieren.

Wenn sie es schaffen, sich in die nächste Legislaturperiode zu robben ODER wenn sie dann vielleicht 2017, nachdem SPD und Grüne wieder zeigen, dass sie keinen Deut besser sind, wieder neu erstarkt einen Regierungsauftrag bekommen, dann… Ja dann werden sie, getrieben durch die Atomlobby, wieder umfallen.

Und die meisten werden sich das gefallen lassen. Bis zum nächsten Unfall, nach dem wieder alle danach sagen werden „Seit XXX wissen wir doch alle, dass…“ Aber wenn wir Pech haben, wird dieser Phrase woanders genutzt und der Unfall war vor unserer Haustür.


Flattr this

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s