Underground Sport: Der Künstler

23:57 Normalweise keine Uhrzeit los zu gehen für eine Story. Aber heute wird es noch später. Ich mache mich mit meinen Assistenten Bartek auf um einen ganz anderen Sportler zu treffen. Jemand der im Dunkeln über Zäune klettert, durch Gassen rennt und über Vorsprünge springt. Wer jetzt immer noch einen normalen Alltagssportler vor Augen hat dem kann man nicht helfen. Wir treffen heute Nacht einen Künstler unter den Undergroundsportarten

00:45 Akku der Kamera und des Blitzes geladen. Dunkler Kapuzen Pulli gehört zur ausgemachten Pflichtkleidung. Und da sind die Turnschuhe. Ich habe mich davor im Internet schlau gemacht und dieses Schuhwerk wird besonders empfohlen. Da ich nachts noch nie fotografiert habe, treffe ich mich gleich mit Bartek, um einige Tests mit dem Blitz und den Kameraeinstellungen durch zu führen.

01:45 Zu früh. Uns macht es nichts aus und wir stärken uns noch ein wenig. Und da kommt er schon. Nero. Ein Neuling in der Szene in die wir heute versuchen einzutauchen. Bis jetzt übte er nur auf dem Papier, aber heute Nacht will er exklusiv vor meiner Kamera seine zwielichtige Karriere beginnen. Sein Rucksack klimpert verdächtig und als er ihn öffnet, sieht man die Gegenstände, um die es sich diese Nacht drehen wird. Spraydosen.

02:10 Regensburg ist erreicht. Nero lotst uns durch einige Nebengassen. Er selbst scheint die Orientierung verloren zu haben. „Nachts schaut es doch anders aus als am Tag“. Endlich findet er den „Spot“. Er erklärt mir, dass dies die Bezeichnung für den Ort des Geschehens ist und fordert mich auf weiter weg davon zu parken.

02:20 Nun soll es also los gehen. Sportlich war es – bis jetzt – nicht wirklich . Auch die Fassade, die Nero ausgewählt hatte, war sehr unspektakulär. Sie ist vielleicht besonders hässlich und heruntergekommen, aber liegt auch genau an der Straße. Sie ist somit leicht zu erreichen und die erwartete Akrobatik bleibt aus. Aber Nero will es ja beim ersten Mal ruhig angehen und trotzdem merkt man seine Anspannung.

02:30 Heute ist hier viel los. Zunächst war ich verwundert. Doch Bartek klärte mich auf, dass hier wegen einer Umleitung so ein großes Verkehrsaufkommen ist. Aber außer ein paar wenigen Fluchten vor spazierenden Fußgängern oder einzelnen Autos ist von Sport hier noch wenig zu sehen.

02:35 Nero will erneut mit dem malen beginnen. Ich versuche nun den angehenden Straßenkünstler aus der Ferne bei der Arbeit abzulichten. Aber von unten kommt erneut ein Auto. Klein und schwarz ist es, aber was mich verwundert ist, dass es seine Geschwindigkeit drosselt bis es bei unserem Street Art Artist in Spe stehen bleibt. Das weckt natürlich mein Interesse und diese steigt als der Beifahrer die Tür öffnet. Nun geht es Schlag auf Schlag. Nero dreht bei und läuft so schnell er kann und der Beifahrer des unbekannten Autos hinterher. Ich denke nicht viel nach und versuche beide einzuholen. Ich will Nero helfen gegen diesem aggressiven unbekannten Mann. Das kleine schwarze Auto versucht mich daran zu hindern.

02:40 Da hockt er, eher überrascht als geschockt. Er hockt dort am Boden mit Handschellen und die Zivilpolizei steht neben ihm. Mir wird das fotografieren der Situation von der anwesenden Beamtin verboten. Das mit protokollieren lasse ich mir aber nicht nehmen. Ihr Kollege erklärt Nero, dass dies eher Zufall ist. Ob durch Schock oder Schlafmangel erwidert der eher amüsiert: „Das ist wie als wäre man auf einem komplett leeren Fußballplatz und würde in den einzigen Hundehaufen treten“

02:50 Mir wird gerade mitgeteilt, dass ich auch festgenommen bin. Also nur ganz förmlich. Nichts mit Gewalt oder Handschellen. Meinen Assistenten, der am Boden sitzt ist, es aber nicht so gut ergangen. Aber er kannte die Gefahr, die es bei so einer Reportage gibt.

02:55 Jede Person bekommt eine eigene Limousine. Also ab hier gibt es scheinbar keinen Sport mehr. Ich kläre sie auf, dass ich auch ein Auto da habe und ihnen auch nachfahren könnte. Aber mein Ausweis als Pfand reicht ihnen nicht und sie pfeifen extra eine Streife aus dem Dienst um mir Geleitschutz zu bieten.

03:08 Da die werten Beamten auch nicht die Umleitung im Kopf haben, glich die Fahrt zum Revier eher einem Hindernisrennen als irgendetwas anderem. Mich verwundert es eh, wie die Polizei scheinbar fahren darf, auch ohne Blaulicht. Aber nun darf ich ihr Heiligtum betreten und sehe auf einer schäbigen Bank meinen Assistenten hocken. Unsere illegale Begleitung scheint verhört zu werden.

03:14 Sie zeigen Interesse an meinen Bildern. Mit moderner Technik scheinen sie sich aber nicht wirklich auszukennen, denn sie überlegen ob ihr PC die Daten überhaupt lesen kann. Was mich aber viel mehr stört ist, das hier immer die Sprache von drei Sprayern ist. Plötzlich waren Bartek und ich auch Sprayer, obwohl keiner von uns bis dato eine Spraydose in der Hand hatte.

03:18 Nun haben sie sich entschieden mir meine SD Karte doch wegzunehmen – Pardon – zu beschlagnahmen. Sie haben Angst, dass sie bei der Betrachtung meiner Bilder diese von der Karte löschen. Aber unsere Gesetzesdiener sind ja gut ausgebildet und ausgestattet. Dies verdeutlichen die veralteten PCs und die abgenutzte Einrichtung.

03:35 Nun soll ich gehen. Um das Auto zu holen. Aber leider habe ich ein Problem. Ich weiß nicht wo dieses steht. Auch die Freunde und Helfer können mir es nicht genau sagen. Nach langem Hin und her geben sie mir eine vage Beschreibung auf den Weg: Am anderen Ende der Stadt. Hinfahren will mich keiner. Sie haben ja zu viel zu tun. Komm ich heute also doch noch zu meinem Sport. Aber, dem Internet sei Dank, habe ich meine Turnschuhe dabei.


Flattr this

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s