Warum wurde ich Pirat?

Gestern war einer dieser Tage. Ihr wisst schon. So ein Tag in seinen jungen Jahren wo man mit seinem Vater oder wahlweise mit seiner Mutter über die eigene Zukunft redet. Nach langen hin und her kamen wir auf das scheinbare Kernthema dieser Unterhaltung. Mein Traum aktiv für die Piratenpartei als Politiker zu arbeiten. Ich denke mein Vater ist schon stolz auf mich und er glaubt auch sicherlich an mich. Aber nicht an meine Partei. Da er natürlich um meine Zukunft besorgt ist stellte er mir Gestern die Entscheidende Frage: „Warum die Piraten? Bei den Grünen hättest du doch viel mehr Chancen.“

Warum bin ich Pirat? Jeder von uns hat sich schon diese Frage gestellt. Meine Antwort war vielleicht nicht die welcher sich mein Vater erhoffte.
Wir leben in einer Gesellschaft welche von ihrer eigenen Regierung und den Parteien in allen Parlamenten nicht ernst genommen wird. Die entscheiden über die Köpfe der Bürger hinweg und schauen oft nur auf ihre eigenen Interessen. Der mündige Bürger, zu denen wir mindestens jeden der diesen Text liest zählen können, wird nur bei Wahlen gebraucht und umgarnt. Sonst sind wir allen den regierenden Parteien egal. Stuttgart 21 oder auch die Atomfrage sind wohl die zur Zeit aktuellsten und auch besten Beispiele für dieser von Vorne und Hinten „Verarschung“ des deutschen Volkes. Dies machen diese Politiker aber schon oft mehrere Jahrzehnte.

Hier muss ich zugeben dass ich auch einmal die Grünen gewählt habe. Nämlich zur Europawahl letztes Jahres. Aber warum? Sie waren aus meiner Sicht das wohl geringste Übel. Es fühlte sich aber so falsch an eine Partei zu wählen nur weil sie nicht so scheiße war wie die anderen mir bekannten Parteien. Da stieß ich auf die Piratenpartei.

„Warum die Piratenpartei?“
Die Zahl der Nichtwähler steigt nicht weil sie kein Interesse an der Politik haben, sondern weil sie den Glauben an die deutsche Demokratie und deren Parteien verloren haben. Jeder von uns sieht wie gering der direkte Einfluss auf die Politik ist. Wir sehen wie Politiker mit der Meinung des Volkes umgehen. Wenn wir dann auf die Straße gehen und unsere Meinung laut kundgeben werden wir ausgelacht und nieder geknüppelt. Da verstehe ich den Pessimismus der Nichtwähler.

Die Piratenpartei ist das Sprachrohr der Bürger. Sie sitzt sich ein dass unsere Demokratie mehr auf den Bürger zugeschnitten wird. Das jeder von uns mehr Einfluss nehmen kann und auch mal sagen kann so nicht. Die Piratenpartei kämpft dafür dass der Mensch wieder an die Demokratie glauben kann und sich aktiv an der Politik beschäftigt will. Deswegen war meine einzige Wahl die Piratenpartei. Den jammern kann jeder aber ich wollte was verändern und genau das mache ich zurzeit mit vielen Menschen an meiner Seite.

Nun sind wir wieder zurück im Auto in Richtung München. Es lief immer noch dieses Gespräch über die Zukunft welcher jeder von uns mal mit seinen Eltern geführt hatte. Ich wusste die Antwort auf seine Frage. Schon die ganze Zeit.

„Papa. Ich bin Pirat weil ich die Freiheit liebe und den Glauben an die Demokratie noch nicht verloren habe“


Flattr this

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s